magnetic Enthärtungsanlage

Kalkschutz im ganzen Haus

 Weiches Wasser

  • Weniger Putzen
  • Freie Rohrleitungen
  • Geschützte Armaturen und Haushaltsgeräte
  • Erhalt der Wärmeeffizienz

magnetic Enthärtungsanlage 11

Die DVGW zertifizierte Enthärtungsanlage von magnetic punktet mit ihrer kinderleichten Bedienung, lernfähigen Steuerung und intelligenten Technik. Zudem überzeugt der Wasserenthärter vor allem durch die vergleichbar schnelle und einfache Installation und Wartung. Wegen des deutlich reduzierten Frischwassserbedarfs bei der Soleregeneration können Sie sich zudem über wesentlich geringere Betriebskosten freuen. Schützen Sie Ihre Armaturen, Haushaltsgeräte und Rohrleitungen clever vor Kalk.

 

Kalkschutz im ganzen Haus

  • Halten Sie Ihre Rohrleitungen frei und verzichten Sie auf vermeidbare und teure Reparatur
  • Erhöhen Sie die Lebensdauer Ihrer Haushaltsgeräte und sparen Sie dadurch Zeit und bares Geld. Waschmaschine, Spülmaschine, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Dampfgarer
  • Sorgen Sie dafür, dass die Wärmeübertragung effizient bleibt
  • Schützen Sie Ihre strahlend glänzenden Armaturen

 

Mehr Zeit fürs Wesentliche

  • Weniger Verbrauch von Putzmittel und Chemie - Das schont nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt
  • Gewinnen Sie wertvolle Zeit durch weniger Putzen
  • Flauschig weiche Wäsche
  • Weiches Wasser für glänzendes Haar und geschmeidige Haut

Wussten Sie schon...

...dass im Härtebereich 3 bei 25 m³ Wasserverbrauch im Monat 100kg Kalk im Jahr durch Ihre Rohrleitung fließen?

 

Intelligente Enthärtung auf höchstem Niveau 

 

 

Übersichtliches Bedienfeld

Die Steuerung erleichtert dem Handwerker die Einstellung und die Inbetriebnahme der Enthärtungsanlage. Das Bedienfeld ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet und vermeidet unbeabsichtigte Fehleinstellungen.

 

DVGW-Zertifizierung

Der DVGW, der deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches fördert das Gas- und Wasserfach in technischer und technisch-wissenschaftlicher Hinsicht. Eine DVGW-Zertifizierung ist der verlässliche Nachweis für die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik und setzt Qualitätsstandards.

Moderne Elektronik

Die intelligente Technik speichert die Nutzungsgewohnheiten der Verbraucher und regeneriert zur gewünschten Uhrzeit bedarfsgerecht für den darauffolgenden Verbrauchstag. So erkennt die Steuerung ohne eine manuelle Programmierung verbrauchsintensive oder -schwache Zeitfenster, Wochentage oder länger andauernde Abwesenheitszeiten. Es wird nur das regeneriert, was auch verbraucht wurde. Das sorgt für einen geringen Wasser- und Stromverbrauch.

Aufgrund der bedarfsgerechten Regeneration kann die Enthärtungsanlage sowohl in ein Einfamilienhaus als auch in einem Mehrfamilienhaus bis 6 Wohneinheiten installiert werden.

Der Liebling des Monteurs

 

 

Intelligente lernfähige Steuerung

Der Wasserenthärter ist dank seiner einfachen und unkomplizierten Steuerung in wenigen Minuten voll betriebsbereit. Die Haus-Inbetriebnahme beinhalten das Einstellen von Uhrzeit, Härtegrad und Regenerationszeitpunkt. Mit dem mitgelieferten Verschneideventil wird anschließend noch das enthärtete Wasser mit hauseigenem Rohwasser verschnitten. Die magnetic Enthärtungsanlage 11 verfügt über eine äußerst lernfähige Steuerung, das bedeutet, sie lernt aus den Gewohnheiten und passt sich dem Kunden idealerweise an. Sie regeneriert nur das Harz, das wirklich verbraucht worden ist und auch nur dann, wenn sie merkt, dass es für den morgigen Tag nicht ausreichen wird, jedoch spätestens nach 4 Tagen (DVGW Richtlinie). So sparen Sie hohe Kosten für den Salz- und Wasserverbrauch.

Unkomplizierte Wartung ohne Spezialwerkzeug

Die Wartungen der Enthärtungsanlage 11 von magnetic erfolgen klar und einfach dank einer geringen Anzahl an Bauteilen und sind darauf ausgelegt, ohne Spezialwerkzeug abgeschlossen zu werden. Die Wartungen können ganz einfach vom Handwerksbetrieb selbst durchgeführt werden.

Oder wussten Sie...

...dass 1mm Kalkbelag in Rohrleitungen 10% Energieverlust entsprechen

magnetic Dosieranlage

Optional bestellbar

  • Impulsmultiplikation und -division
  • Dosierkontrolle über Hubsignalausgang oder über externes Dosierüberwachungssystem
  • Erfassung von Betriebs- und Verbrauchsdaten (rechnerisch)
  • Kalibrierfunktion